So finden Sie den richtigen Texter

Als Erstes möchte ich klarstellen, dass ich mit diesem Text keine Werbung für mich machen möchte. Dieser Artikel richtet sich zwar auch an meine Kundschaft, soll aber die Suche vereinfachen und auch ein wenig das Verständnis wecken, sich mit diesem Thema etwas genauer auseinanderzusetzen. Denn jeder Text kostet Geld und jeder Text soll auch eine bestimmte Wirkung auf den Leser haben.

Den richtigen Texter, Blogger, Autor oder welche Art von Künstler im schriftstellerischen Bereich auch immer, zu finden ist nicht einfach. Das liegt zum Einem am Thema, über das geschrieben werden soll, zum Anderen aber an den eigenen Vorlieben. Jeder Texter schreibt anders und besitzt seinen eigenen Stil, der muss aber nicht unbedingt zur Auffassung des Auftraggebers passen. Das heißt nicht, dass der Autor oder der verfasste Text schlecht sind. Nein, es sind nur unterschiedliche Stilformen und Vorlieben, zusätzlich sind die Geschmäcker und auch der Bildungsstand manchmal unterschiedlich. Es gibt aber auch die Partner die optimal zusammenpassen und sich blind verstehen. Das kenne ich auch.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Zusammenarbeit. Diese sollte immer konstruktiv und kommunikativ sein. Der Texter und der Auftraggeber müssen sich unbedingt miteinander unterhalten, um was soll es gehen und was wird gewünscht. Ich erlebe oft, das nur kurz ein Thema per E-Mail reinkommt und anhand dieses soll der Texter alles erkennen. Wenn nur das Thema als Information dient, woher soll der Texter den Umfang, die Details und die Zielgruppe wissen? Das geht natürlich nicht. Deshalb ist für die beste Qualität ein ständiger Interessenaustausch notwendig und unabdingbar.

Das Thema und der Texter

Nicht jedem Schreiber liegen alle Themen, das ist auch gut so. Ein Autor für Reiseberichte wird nie so detailliert über Autos schreiben können, wie ein Autoexperte der für Autos lebt und vielleicht sogar in ihnen lebt. Weiterhin kann ein Technik-Fan nicht bis ins Kleinste über Unternehmensstrukturen oder die Steuererklärung berichten und dies dem Leser rüberbringen. Das liegt aber in der Sache der Natur. Es fehlt die Erfahrung und das Hintergrundwissen, oft werden die Zusammenhänge auch einfach nur falsch erkannt und dann auch leider so wiedergegeben.

Natürlich gibt es auch die Ausnahmen, aber die sind doch eher selten. Deshalb mein Rat: Immer den Texter nach seinen Themengebieten auswählen. Denn nur der Texter, der auch in der Materie steckt, weiß auch, worauf es ankommt. Oft kennt er auch schon weiterführende Themen und kann diese dann elegant mit einbringen, oder sogar Anregungen für neue Texte und Artikel geben.

Ich selber würde mir nicht zutrauen, über das Thema „Gesundheit“ oder „Kochen“ zu schreiben. Einen normalen Artikel bekomme ich selbstverständlich hin, aber diesem fehlt dann das Feeling, das sogenannte Innere und das nur, weil die Verbindung zum Thema nicht vorhanden ist.

Der Preis ist immer ausschlaggebend

Oft höre ich, dass der Preis zu hoch ist oder das innerhalb von 24 Stunden eine Dokumentation erstellt werden soll. Aber wer soll das leisten? Erstens leidet die Qualität darunter und zweitens fehlt der Spaß, und dieser ist für gute Texte enorm wichtig. Lieblose und nicht ansprechende Texte gibt es im Internet zu genüge und das sollte sich ändern.

Gute Texte bekommt man ab 2 Cent pro Wort und die Qualität steigt mit dem Preis. Je länger der Texter Zeit bekommt, zeitlich und finanziell, je besser und ausgereifter kann der Text werden. Das sollte jeder beachten, bevor man einen Text in Auftrag gibt. Weiterhin steigt der Preis mit der Ausbildung und der Erfahrung des Texters bzw. des Autors. Texte von ausgebildeten Journalisten oder sehr guten Schriftstellern wird man kaum für die genannten 2 Cent bekommen, diese beginnen ab etwa 10 Cent pro Wort. Weiterhin sind die einzelnen Referenzen des Autos sehr wichtig. Bekannte Firmen oder gute Internetseiten würden kaum einen Texter unterstützen, wenn dieser nicht auch gut ist.

Fazit: Die Zusammenarbeit und die Vorkenntnisse müssen für den optimal geeigneten Texter passen. Es ist niemanden geholfen, nur einfach einen Text zu schreiben und diesen dann abzuliefern. Jeder Text soll etwas bewirken, und wenn sich beide Seiten darüber im Klaren sind, dann gelingt das Projekt auf jeden Fall.

 

In dem Sinne, viel Erfolg.

 

 

 

 

 


Tagged: ,

1 comment

  1. Carsten Todt Oktober 18, 2013 10:27 pm  Antworten

    Ich finde, dass der Preis, den die Texter nehmen, oftmals zu gering ist. 2 Cent pro Wort finde ich sehr wenig, wenn man eine hohe Qualität erwartet. Aber wie du schreibst: Je mehr Zeit und Geld der Texter erhält, desto höher wird die Qualität.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.