Qualität in der betrieblichen Berufsausbildung

Eine wichtige und entscheidende Rolle während der gesamten Ausbildung spielt die Qualität der betrieblichen Berufsausbildung. Diese hat neben anderen Faktoren, wie zum Beispiel der persönlichen Leistungsbereitschaft des Auszubildenden, einen großen Einfluss auf den Erfolg der gesamten Ausbildung. Was es zu Verbessern gilt und worauf Ausbildungsbetriebe achten sollten, verdeutlicht die IHK mit dem vom Bundesinstitut für Berufsbildung herausgegebenem Leitfaden zur Qualität der betrieblichen Berufsausbildung. Dieser ist auf der Internetseite der IHK frei einsehbar.

Große Unterschiede der Qualität zwischen den Branchen

Bei der Qualität der betrieblichen Ausbildung bestehen teilweise große Unterschiede zwischen den einzelnen Branchen. So gibt mehr als ein Drittel der Befragten eines Ausbildungsreports an, keinen betrieblichen Ausbildungsplan vorgelegt bekommen zu haben. Wobei dieser doch als wichtiger Bestandteil für die Qualität der betrieblichen Berufsausbildung gilt. In diesem Report ist festzustellen, dass Ausbildungsberufe wie Mechatroniker/in, Elektroniker/in und Industriemechaniker die besten Bewertungen erhielten. Ausbildungsberufe wie Fachinformatiker/in, Verkäufer/in und Anlagenmechaniker/in erhielten eine mittlere Bewertung. Am schlechtesten Abgeschnitten in dem veröffentlichten Report haben Berufe wie Fachkraft für Lagerlogistik, Kaufmann/frau im Groß und Außenhandel, sowie Metallbauer/in.

Das macht eine gute betriebliche Berufsausbildung aus

Hierbei spielen Faktoren wie der bereits erwähnte betriebliche Ausbildungsplan eine wichtige Rolle. Dieser bildet den Kern des Ausbildungskonzeptes. Wichtig ist dabei das geregelt wird, wie das zu erforderliche Wissen in einer für den Auszubildenden verständlichen Art und Weise vermittelt werden kann. Des Weiteren weißt die IHK daraufhin, das festgelegt werden sollte mit welchen Lehr- und Lernmethoden die benötigten Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt werden können. Es ist außerdem wichtig, dass der Auszubildende stehts motiviert, gefordert und gefördert wird.
Die Umsetzung des Ausbildungskonzeptes spielt ebenfalls eine wichtige Rolle und sollte unbedingt auf den jeweiligen Betrieb abgestimmt sein. All dies sind wichtige Faktoren um eine einheitliche qualitativ hochwertige betriebliche Berufsausbildung zu gewährleisten.


Tagged: ,

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.