Monthly Archives: November 2017

Im Bereich der Systementwicklung werden viele Aktivitäten durchgeführt, wie zum Beispiel die Analyse, der Entwurf, die Implementierung, das Testen und der Betrieb der neuen Software. Natürlich ist diese Aufzählung nur ein Auszug von vielen möglichen Aktivitäten. Die unterschiedlichen Bausteine und deren Anzahl richten sich stark nach der Größe der Systementwicklungsaufgabe und der daraus entstehenden Prozesse. Wurden die möglichen Prozesse zu Beginn des neuen Projektes definiert, kann anschließend geklärt werden, nach welchem Vorgehensmodell die Entwicklung der neuen Software stattfinden soll. Außer das Vorgehensmodell wird durch den Auftraggeber im Auftrag bereits vorgegeben. So wie im öffentlichen Bereich das V-Modell XT zwingend vorgeschrieben ist. Zur Auswahl stehen neben den sequentiellen und nicht sequentiellen Vorgehensmodellen auch das Prototyping, das V-Modell XT und eine agile Entwicklung. (mehr …)

Das Wissen in einem Unternehmen ist heute eines der wichtigsten Ressourcen überhaupt. Vor allem in unserer modernen Gesellschaft wird die Ressource Wissen und das damit verbundene Humankapital für jedes Unternehmen essentiell und der richtige Umgang mit dem Wissen zum Überleben wichtig. Schon in den 1990er Jahren wurden etwa 75% der Arbeit geistig erbracht und nur ein Bruchteil noch körperlich. Durch den immer größer werdenden Anteil der IT und der automatisierten Prozesse, wird dieser Anteil an geistiger Arbeit in der Zukunft noch weiter ansteigen. Zusätzlich werden Entwicklungszyklen kürzer und Neuentwicklungen müssen in wesentlich kürzeren Abständen rausgebracht werden. Im Hinblick auf diese Probleme müssen neue Mitarbeiter schnell eingearbeitet und bereits vorhandene Mitarbeiter auf den aktuellen Stand der Informationen gehalten werden. Vor allem wenn im Unternehmen hohe Fluktuation herrscht oder ständig neue Projekte vorangetrieben werden, sollten das Unternehmen die Mitarbeiter auf diesem Weg mitnehmen und mit ausreichend Informationen für ihre tägliche Arbeit versorgen. Aus diesem Grund ist das Wissen, welches ein Unternehmen besitzt, heute die wichtigste Ressource und ein Wettbewerbsfaktor der nie vergessen werden darf. Der Erhalt und die ständige Erweiterung des Wissens garantiert heute das Überleben eines jeden Unternehmens. (mehr …)